Schwergewicht

Ein Katalog würdigt die Rolle von Walker Evans für die Fotografie

Evans_SU

„Walker Evans´ Bedeutung für die Entwicklung der Fotografie als Kunst kann kaum überschätzt werden.“ Mit diesem Satz beginnt eine materialreiche Neuerscheinung zu einem Fotografen, von dem man annehmen sollte, dass alles über ihn gesagt oder geschrieben sei: Walker Evans.

Evans_1

Auch wenn mich der Katalog zu der Bottroper Ausstellung erst lange nach deren Ende erreichte, beeindruckt die Breite des Angebots, dass dieses Buch macht. Irgendwie kommt einem alles bekannt vor: Neue Sachlichkeit, Sozialreportage, Kunst- und Architekturdokumentationen, Farbexperimente, Polaroid – verblüffend ist, wie früh Evans an der Erweiterung (fast) aller fotografischen Möglichkeiten arbeitete. Er war schon da und reiste weiter zu neuen Zielen, als sich andere noch auf dem Weg zur letzten Station befanden. Dabei wechselte er nicht die Stile wie die Hemden, nein, alles passt zueinander, die Präzision des Blicks, die Reduzierung der Motive auf das Wesentliche, selbst die Themen, wie sie die vorliegende Monographie präsentiert, passen ins Bild, denn fast immer geht es um die USA.

Evans_3

Evans_4

Das einzige, was das perfekt als Einführung in das Werk geeignete Buch nicht bietet, ist ein Blick in Evans Fotobücher. American Photographs (1938) ist unbestritten eine der Inkunabeln des künstlerischen Fotobuchs. Nur an diesem Punkt merkt man, dass man es mit einem Buch zu einer Ausstellung zu tun hat, für das es wichtiger war, die einzelnen Exponate mit Maßen und Provenienz aufzuführen als genauer auf die Bücher einzugehen. Kein Problem, wer mehr über die Bücher (oder andere Veröffentlichungen) erfahren möchte, wird genügend andere Informationsmöglichkeiten finden, nicht zuletzt im Anhang der Studienausgabe des Klassikers von 1938.

Evans_5

 

  • Titel: Walker Evans: Tiefenschärfe
  • Untertitel: 
  • Bildautor: Walker Evans
  • Textautor: John T. Hill, Heinz Liesbrock, Jerry L. Thompson, Alan Trachtenberg, Thomas Weski
  • Herausgeber: John T. Hill, Heinz Liesbrock
  • Gestalter: John T. Hil
  • Verlag: Prestel
  • Verlagsort: München London New York
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Sprache: deutsch
  • Format: 
  • Seitenzahl: 408
  • Bindung: Leinen, illustrierter Schutzumschlag, Bauchbinde
  • Preis: 69 Euro
  • ISBN: 978-3-7913-8222-7

Hinterlasse eine Antwort