Am Ende der Zeit

Thomas Kläber setzt Annemarie Jatzlauk ein Denkmal

Kläber_Cover

Immer abgefahrener fotografiert, ausgefallener gestaltet, aufwändiger produziert werden Fotobücher, um einem Konzept gerecht zu werden und/oder Aufsehen zu erregen. Aber es geht auch anders. Thomas Kläber hat von 2006 bis 2013 eine gewisse Frau Jatzlauk auf ihrem Anwesen besucht, mit ihr Zeit verbracht und dabei fotografiert. Das vorletzte Bild zeigt die Beerdigung, das letzte das leere Pflegebett der am Ende schwer kranken 75jährigen, die seit 1953 in der Bahnhofsdrogerie in Cottbus und ihr Leben lang auf einem Bauernhof gearbeitet hat. Das Leben und zunehmend das Vergehen der anfangs noch rüstig wirkenden alten Frau war das nicht einfache Thema von Kläber. Ohne große Umschweife: Die Fotos sind großartig, das daraus entstandene kleine Buch ist es in seiner angemessenen Schlichtheit auch. Kläber hat für eine bescheidene, naturverbundene Existenz auf dem abgelegenen Bauernhof eine entsprechende, ruhige Bildsprache gefunden, die den Betrachter nicht zum Voyeur machen, sondern ihn dezent Anteil haben lässt. Über die konkrete Person der Annemarie Jatzlauk hinaus ist Kläber eine Parabel auf das Altern gelungen. Abseits von den Problemen der Welt geht es um Konstanz, Verlässlichkeit, um die Mühen und Freuden des Alltags und um den schleichenden, dann rapiden Zerfall aller Möglichkeiten am Ende der Zeit. Das berührt, denn es wird jeden auf ähnliche Weise treffen.

Kläber_1

Kläber_2
Die aus Kläbers Bildern gestaltete Ausstellung in Cottbus läuft ab heute bis 15.3.2015.

  • Titel: Am Ende der Zeit
  • Untertitel: 2006-2013
  • Bildautor: Thomas Kläber
  • Textautor: Matthias Körner, Carmen Schliebe, Thomas Kläber
  • Herausgeber: 
  • Gestalter: Georg Martin, Thomas Kläber
  • Verlag: dkw Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus
  • Verlagsort: Cottbus
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • Sprache: deutsch
  • Format: 
  • Seitenzahl: 80
  • Bindung: Hardcover, Einband mit montierter Abb.
  • Preis: 17 Euro
  • ISBN: 978-942798-52-5

Hinterlasse eine Antwort