Blättern oder abreißen?

Ein neuer Bausündenkalender von Turit Fröbe

Turit Fröbe ist promovierte Architekturhistorikerin und publiziert insbesondere zu Themen der Baukultur der zeitgenössischen Moderne. Sie hat ein großes Lichtbildarchiv angelegt mit Motiven von ästhetischen Verwirrungen übermotivierter Architekten, Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Fröbe_1

Berlin auf den zweiten Blick

Ein Stadtporträt von Nelly Rau-Häring

Im Herbst häuften sich aus Anlass der 30jährigen Wiederkehr des Mauerfalls die Neuerscheinungen von Büchern, die entweder die Grenzsituation oder das Leben in der früheren DDR thematisieren Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Rau_Cover

In Köln unterwegs

Nachtfahrten in Josef Šnobls Taxi

Wenn Sie zwischen 1988 und 2013 in Köln mit dem Taxi unterwegs waren, hätte es durchaus sein können, dass Sie von dem studierten Fotografen Josef Šnobl (* 1954) chauffiert wurden. Für den gebürtigen Prager war das Taxifahren sicherlich nicht der Traumberuf, Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Snobl_1

Ostblock, Fotoblock, Fotobücher

Photobloc – Central Europe in Photobooks

Die beiden polnischen Kunsthistoriker Łukasz Gorczyca und Adam Mazur führten einige Zeit einen Blog* über polnische Fotobücher. Aus diesem entwickelte sich ein Forschungsprojekt, das nunmehr mit der noch bis 1.3.2020 laufenden, im Detail spannend und innovativ gestalteten Ausstellung Photobloc – Central Europe in Photobooks in Krakow und dem zugehörigen Katalog seinen Abschluss fand (weitere Fotos hier).

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Photobloc_1

Etwas fehlt, aber was?

Alex Hanimanns Katalog möglicher Motive

Ein dickes Buch, das Etwas fehlt heißt, spielt mit Erwartungen. Der Schweizer Künstler Alex Hanimann (* 1955) arbeitet mit Zeichnungen, Installationen, Skulpturen und nicht zuletzt mit Fotos, die er hier in einem Atlas der Möglichkeiten präsentiert. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Hanimann_Cover

Um die Ecke gedacht

Stijn van der Lindens pseudowissenschaftliche Typologie „konkaver“ Ecken

Die Photobook Week in Aarhus hatte im vorigen Jahr zu einem Wettbewerb um den schönsten oder besten Fotobuchentwurf eingeladen, der zu einer Vielzahl von Einsendungen führte und schließlich mit dem Entwurf des belgischen Fotografen Stijn van der Linden einen Sieger hatte. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Corners_Cover_kk

„Books are the best ending for photography“

Zum sechsten Mal: Die Photobookweek in Aarhus

„Books are the best ending for photography“ – mit diesem Statement schloss die chinesische Fotografin Zhang Lijie ihren Vortrag über ihre Erfahrungen beim Entstehen ihres Fotobuches Midnight Tweedle vom ersten Entwurf über diverse Wettbewerbs- und Masterclass-Teilnahmen bis nach Göttingen zum Verleger Gerhard Steidl, Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Motto von Lijie Zhang

Passt!

Fotogeschichte perfekt präsentiert

Im Verlag Spector Books in Leipzig sind in den letzten Monaten drei Bücher über Fotobücher bzw. Fotozeitschriften erschienen, die, so unterschiedlich sie auch sein mögen, eines eint: eine jeweils auf die Themen bzw. die vorgestellten Publikationen perfekt ausgerichtete Gestaltung und Produktion. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Spector_3v

Gemeinheit

Ein dünnes dickes Buch von Miguel Rio Branco

Der Brasilianer Miguel Rio Branco (Jg. 1946) ist Mitglied der Agentur Magnum und gehört damit zur Crème de la Crème der globalen Fotografenzunft. Sein Opus Maldicidade erschien Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Branco_Cover