Zur Hölle, wenn Du das nicht abkannst

Nachtrag zum wohl meistbesprochenen Fotobuch des Jahres 2014 von Christoph Bangert

Die Graupappe der Einbands ist drei Millimeter stark. Dabei ist dieses Buch kaum größer als eine Postkarte. „Es ist so klein, dass man es sich nur allein anschauen kann,“ erklärt Christoph Bangert, der Fotograf und Autor. (1)

Weiterlesen »

1 Kommentar michelangelo-b

The Hyena & Other Men

Das Foto-Bestiarium des Pieter Hugo

Zugegeben, es ist ein bisschen peinlich: Als mir das Buch mündlich vorgestellt wurde, kamen mir sofort reißerische Bilder in den Sinn. So, wie üblicherweise Frauen in High-heels ihre dressierten Leoparden an der Leine ausführen, sollten es diesmal Männer sein, vielleicht im Lendenschurz, jedenfalls mit Zähne fletschenden Hyänen an den Ketten. Weiterlesen »

1 Kommentar Hugo_2007

Professionelle Projektkunst

Kai-Olaf Hesse an der Wiege der Titanic

Broschur, Querformat, griffiges Papier, ausklappbare Umschlagseiten, ansprechendes Layout, technisch saubere Abbildungen mit zusätzlicher Übersicht am Ende, informative Texte, editorische Vollständigkeit, auch dass die Seiten mit den Abbildungen unpaginiert bleiben, vermisst man nicht wirklich. So gesehen ist der Fotoband „Topography of the Titanic“ mit Fotos von Kai-Olaf Hesse und Texten von Ian Walker, John Stathatos und David Bate rundum gelungen. Weiterlesen »

Kommentar schreiben Hesse_a

Fotografische Leidenschaften

Eine etwas andere Geschichte der Fotografie

Das Buch „Fotografische Leidenschaften“ wurde mir von einem Freund angetragen mit dem Hinweis, er könne nicht sonderlich viel damit anfangen, und in der Tat ist der Titel zunächst verwirrend: Fotografische Leidenschaften? Weiterlesen »

Kommentar schreiben FotogrLeidenschaften_a

Paul Pfeiffer

Fragen an einen Ausstellungskatalog

Offensichtlich zählt es zu den unhinterfragbaren Grausamkeiten der Kunst, mit jedem Ausstellungskatalog das Elend der Gattung neu aufzulegen, – doch worin liegt das Elend der Gattung? Weiterlesen »

Kommentar schreiben Pfeiffer_b1