Daido Book Studies

Eine Moriyama-Retrospektive auf Basis von Büchern

Moriyama_opening

Das 6. Kasseler Fotobuchfestival ist vorbei. Die ungewöhnliche Konzeption sah in diesem Jahr eine enge Fokussierung auf einen einzigen Fotografen und seinen Fotobuchkosmos vor: Daido Moriyama.

Kernstück war die sich über drei Räume erstreckende Ausstellung The Daido Books mit all diesen Werken im Original oder, wenn es sich um hochpreisige Objekte handelte, als Reprint. Auch die unbezahlbaren Raritäten waren zu sehen, allerdings unter Glas in Vitrinen. Ansonsten konnten alle Bücher in die Hand genommen und in aller Ruhe betrachtet werden. Das Buch als bevorzugtes Medium eines Fotografen stand so wie in Kassel noch nie im Zentrum eines ganzen Festivals. Außerhalb der puristischen Installation der Moriyama-Bücher gab es eine großflächige Zeitleiste Daido Book Studies mit allen Covern, verknüpft mit Jahreszahlen aus Politik, Geschichte, Fotoszene und nicht zuletzt aus dem Leben des Fotografen. Im großen Saal der documenta-Halle konnte man alle Seiten aus Moriyamas Buch Japan, a photo-theatre 2 (1978) als wandfüllende, großformatige Ausdrucke auf sich wirken lassen.

Markus Schaden füŸhrt durch die Ausstellung „Photo Book Studies“

PhotoTheatre2

Books_Exhibition

Schließlich sind für die Bibliographie zu Moriyama zwei Neuzugänge zu verzeichnen: das Light and Shadow Magazine mit 12 individuell kombinierbaren Motiven aus dem gleichnamigen Buch von 1982 und eine kleine, unscheinbare Broschüre unter dem Titel Telex Daido. Sie wurde von Cäcilia Zöller zusammengestellt und begleitete insbesondere die Daido Book Studies. Das inkl. Einband lediglich 32 Seiten umfassende, ohne Abbildungen auskommende Heft enthält eine Bibliografie mit wichtigen Daten aus dem privaten und künstlerischen Leben des Fotografen, verknüpft mit den Erscheinungsjahren der eigenen und anderer einflussreicher Bücher, mit Moriyamas Ausstellungen, Magazinveröffentlichungen und allen bislang erschienen Büchern. Die Publikation informiert in sachlicher und weitreichender Weise und ist dabei übersichtlich gestaltet. Während die Daido Book Studies am Montag nach dem Festival wieder übertüncht und die Bücher wieder eingepackt wurden, wird das kleine Nachschlagewerk Telex Daido mit dem Festival in Kassel verknüpft bleiben.

Rare_Books_gone

Telex_Daido

  • Titel: Telex Daido
  • Untertitel: Publikation zur Ausstellung „Photo Book Studies Daido Moriyama/The Daido Books“
  • Bildautor: (ohne Abbildungen)
  • Textautor: Cäcilia Zoller
  • Herausgeber: Schaden.com Foundation und Fotobookfestival Kassel
  • Gestalter: Oliver Klobes
  • Verlag: Eigenverlag 6. Fotobookfestival Kassel und Schaden.com
  • Verlagsort: Kassel
  • Erscheinungsjahr: 2013
  • Sprache: deutsch
  • Format: 
  • Seitenzahl: 32
  • Bindung: geheftet
  • Preis: 5 Euro
  • ISBN: 

4 Antworten zu Daido Book Studies

  1. Pingback: Markt, Favoriten, Perspektiven | kasseler fotobuchblog

  2. Pingback: Der Broschürencontainer | kasseler fotobuchblog

  3. Hi

    I am a collector of Daido Moriyama’s Photobook.

    I found a “TELEX DAIDO” on Website today.

    Can I buy that book from you?

    If possible please let me know how to do it.

    Thank you

    *****************************
    Hiroyuki Tashiro

    Imaizumi 579-5
    Hadano City , Kanagawa , 257-0014 Japan
    e-mail hmtashi@qj8.so-net.ne.jp
    *******************************************

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>