Clap!

Applaus für ein Buch über lateinamerikanische Fotobücher?

Clap! stellt 130 von lateinamerikanischen Autoren realisierte Fotobücher aus den letzten 15 Jahren vor und setzt eine Reihe fort, in der 2013 bzw. 2014 ähnliche Publikationen zu US-amerikanischen und japanischen Fotobüchern erschienen. Weiterlesen »

Kommentar schreiben Clap_Cover

New York im Fotobuch

48 Variationen über eine Weltstadt

New York gehört neben Paris, Tokyo und vielleicht Berlin zu den wenigen Städten, der gleich mehrere Fotobücher gewidmet wurden, die zu Inkunabeln des Genres wurden. Es lag auf der Hand, dass man sich mit dieser Auffälligkeit irgendwann näher beschäftigen würde. Das ist jetzt passiert, Weiterlesen »

Kommentar schreiben ny_cover_v

Kohlenpott à la Grisar

Sozialdokumentarische Fotografie um 1930

Beim Anblick sozialdokumentarischer Fotografien aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts von Lewis Hine bis Dorothea Lange, Ben Shahn, Gordon Parks usw. könnte man auf die USA fast ein wenig neidisch werden. Gemach, auch hierzulande gab es hervorragende Zeitdokumentaristen, Weiterlesen »

Kommentar schreiben grisar-titel-klein

Berliner Kneipen

Reportage und Porträts aus einem gefährdeten Biotop

In Berlin geht zur Zeit manches vor die Hunde, und viele merken‘s gar nicht. Neben der zunehmenden Verschandelung durch Allerwelts-Architektur verschwinden nebenbei die typischen Berliner Kneipen – jedenfalls in einigen Bezirken. Weiterlesen »

2 Kommentare guenther_cover