Ein Eid verpflichtet…

Ein vielschichtiges Fotobuch von Jörg Gläscher

Die Welt wird zunehmend unsicherer. Pandemie, Klimawandel, Bürgerkriege oder despotische, unfähige und korrupte Politiker sorgen dafür, das altgewohnte Sicherheiten nichts mehr wert sind. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Gläscher_Cover

Neu gesehen

Die Fotografie der zwanziger und dreißiger Jahre im Städel

Das Städel Museum in Frankfurt verfügt durch Stiftungen und Zukäufe seit einiger Zeit über eine große Sammlung von Fotos bzw. Fotokunst. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert NeuSehen_Cover

Pastis à la Ruscha

Ein neues Beispiel für ein bewährtes Konzept

Ed Ruschas berühmte Fotobüchlein aus den späten 1960er- und frühen 1970er-Jahren sind längst begehrte Sammlerstücke. Der Einfluss reicht so weit, dass Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Karaffen_Cover

Wer ist John Myers?

Der „Guide“ zu einem Altmeister

John … wer? Vor ein paar Jahren war der Name John Myers (* 1944) in der Fotowelt nur wenigen Eingeweihten bekannt, denn das aktive fotografische Schaffen des Künstlers liegt schon einige Jahrzehnte zurück und wurde bislang kaum publiziert und beachtet. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Myers_Guide_Cover

Aktueller denn je…

Christoph Bangerts Kriegstrilogie ist abgeschlossen

Kabul/Afghanistan ist derzeit in aller Munde. Das vergebliche Mühen des Westens um Ordnung und Frieden in einem Land, das in seiner Archaik unverstanden geblieben ist, wird Spuren hinterlassen. Christoph Bangert war im Sommer 2013 dort, Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Bangert_Cover

Großes Glück im kleinen Garten

„Growing spaces“ von Chris Hoare

Unlängst erschien im kleinen, aber feinen, auf Fotobücher britischer Autoren und Sujets spezialisierten Verlag RRB ein schmaler Band über das Leben und Arbeiten im Kleingarten. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Hoare_Cover

Apokalypse in Grün

Ein grandioses Fotobuch zu einem ambivalenten Thema

Heuschrecken (= Nsenene) gehören hierzulande (noch) nicht auf den Speiseplan. Ganz anders in Uganda, wo die Wanderinsekten eine wichtige Proteinquelle lieferen. Der italienische Fotograf Michele Sibiloni (* 1981) Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Nsenene_Cover

Aus Engwang nach Hollywood

Die perfekte Monographie zu Ernst A. Heiniger

Schon beim Aufschlagen des Buches wird man neugierig auf das, was kommen mag: eine farbige Lichtimpression empfängt den Leser auf dem Vorsatzpapier. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Heiniger_Cover

Schwarzweiß bis heiter

Irgendwo und überall von Mäddel Fuchs

Mäddel Fuchs heißt eigentlich Martin Fuchs. Der Schweizer Fotograf (* 1951) war für die Neue Zürcher Zeitung unterwegs und leistet sich hin und wieder die Arbeit an einem Fotobuch als Konzentrat des eigenen Schaffens wie jetzt Irgendwo und überall. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Fuchs_Cover

Aufruhr um ein Buch

Das London der 1960er-Jahre von Gian Butturini

Dieses Buch wurde erstmals 1969 in kleiner Auflage im Eigenverlag des Fotografen in Italien veröffentlicht. 2014 hat es Martin Parr wiederentdeckt, 2017 mit einem Vorwort versehen und den veränderten Neudruck angestoßen. Das ist ihm schlecht bekommen. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert butturini-titel