Fotografie als spontaner Rausch

Simone Kappeler 1981 unterwegs in Amerika

Beim ersten Durchblättern könnte man meinen, dass Simone Kappeler hier den Bildausschuss ihrer Amerikareise 1981 versammelt hat. Unscharfe, teils überbelichtete, teils unterbelichtete, jedenfalls sehr oft sehr banale Alltagsmotive: Leute ohne Kopf, Füße oder ohne beides. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Kappeler_Cover

Idyllen und Schrecken

Dieter Keller führt den Krieg vor Augen

Darf man das Grauen des Zweiten Weltkriegs ästhetisieren? Als vor einigen Jahren die Trümmerbücher von Herbert List (Memento 1945, 1995) oder Chargesheimer (Schöne Ruinen, 1994) herauskamen, Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Keller_Cover

Landleben Lausitz

Neue Monografie zu einem wichtigen Aspekt im Werk von Thomas Kläber

Thomas Kläber (* 1955) ist einem größeren Publikum vor allem durch seine beiden Bände Landleben (1993) und Landleben 2 (1997) bekannt geworden. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Kläber_Cover

Fotografin Aenne Biermann

Ein Katalog (derzeit) ohne Ausstellung

Aenne Biermann (1898-1933) gehört zu den wenigen Fotografinnen des „Neuen Sehens“, die schon zu Lebzeiten bekannt waren und die nicht erst noch zu entdecken wären. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Biermann_Cover

Ohne erhobenen Zeigefinger

Drei neue Bücher über das Leben in Großbritannien

Rudi Thoemmes ist in der Fotobuchszene als Antiquar und Buchhändler in Bristol kein Unbekannter. Seit fünf Jahren ist er auch als Verleger aktiv und fördert dabei insbesondere britische oder über Großbritannien arbeitende Fotografen. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert RRB

Wege durchs Hinterland

Landschaftsbücher von Christian Borchert und Hans-Christian Schink

Zwei Neuerscheinungen sind dem komplizierten Sujet Landschaft gewidmet: Wege ins Land von Christian Borchert (1942-2000) und Hinterland von Hans-Christian Schink (* 1961). Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Borchert_Schink_beide

Eine Entdeckung!

Das Werk von Michael und Luzzi Wolgensinger in perfekter Präsentation

Fotobücher, die wirklich originell gestaltet sind und visuelle Überraschungen bieten, gibt es nicht so viele. Bücher also, bei denen die Anordnung von Fotos und Texten eine in sich stimmige konzeptionelle Einheit auf höchstem Niveau bildet. So ein Buch ist Mit vier Augen – Das Fotoatelier Luzzi und Michael Wolgensinger. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Wolgensinger_Cover

Die grosse Welt?

Helga Paris auf dem Leipziger Hauptbahnhof

Das Buch ist klein, und das gefällt schon mal sehr, denn dicke, grosse Bücher, die nur auf dem Tisch liegend betrachtet werden können, beeinträchtigtigen den Genuss. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert paris_titel

Are you happy?

Göran Gnaudschuns „Fragen nach dem Glück einer Gesellschaft“

Göran Gnaudschun (* 1971) hat das Können und hatte das Glück, um 2017 als Stipendiat in der Villa Massimo für einige Zeit in Rom zu arbeiten. Als Ergebnis dieses Aufenthaltes Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Gnaudschun_happy_1

Blättern oder abreißen?

Ein neuer Bausündenkalender von Turit Fröbe

Turit Fröbe ist promovierte Architekturhistorikerin und publiziert insbesondere zu Themen der Baukultur der zeitgenössischen Moderne. Sie hat ein großes Lichtbildarchiv angelegt mit Motiven von ästhetischen Verwirrungen übermotivierter Architekten, Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert Fröbe_1