Gescheiterte Utopie

Simon Phipps dokumentiert die zweite Nachkriegsmoderne in England

Brutalismus! Schon die Bezeichnung wirkt wie ein Schlag in die Magengrube. BRU-TAL-IS-MUS. Gemeint ist eigentlich und ganz nüchtern der Roh- oder Sichtbeton. Die Franzosen nennen ihn „béton brut“ und mancher mag an die wilde „Art brut“ des Jean Dubuffet denken. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert 00_Brutalism_Cover_k

Zürich ist (fast) überall

Andrea Helbling fotografiert die unspektakulären Seiten ihrer Stadt

Die „Vertreter der Gattung Haus“ – so der Titel von Andrea Helblings nüchterner fotografischer Bestandsaufnahme von Gebäuden und Straßenzügen in Zürich – nehmen wir entweder gar nicht mehr wahr oder sie stoßen uns gleich vor den Kopf. Das passiert nicht nur in Zürich, sondern auch in Kassel, Hamburg, Berlin oder Magdeburg. Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert 01_Helbling_Cover

Fremdschämen mit Ulrich Seidl

Fotobuch zum Film „Im Keller“

Was unter der Schicht des offensichtlich Wahrnehmbaren verborgen liegt, ist das Lebensthema des österreichischen Filmemachers Ulrich Seidel. In seinen Filmen, irgendwo angesiedelt zwischen Dokumentar- und Spielfilm, spielen Menschen mit speziellen Obsessionen, seelischen Deformationen, Ängsten, Träumen und Zwanghaftigkeiten die Hauptrollen. Weiterlesen »

Kommentar schreiben Seidl_Cover